fbpx

Auricher Unternehmerin für Felicitas-Preis nominiert

Am 10. März 2020 veröffentlichte die DESIGNSTUUV Werbeagentur folgenden Presse-Artikel:

Der Femtec Alumnae e.V. ehrt zum zweiten Mal in Berlin Persönlichkeiten und Organisationen aus dem MINT-Bereich, die einen Netzwerkgedanken verfolgen, Karriere fördern und als Vorbild inspirieren. Nominiert ist mit Katrin de Buhr (Gründerin DESIGNSTUUV Werbeagentur) erstmalig auch eine Ostfriesin für ihre herausragende Karriereförderungen von Frauen in der Medienbranche. Die Auricher Unternehmerin setzt sich bereits seit vielen Jahren für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ein und unterstützt Frauen in der beruflichen Entwicklung. 

Nominierung für Karriereförderung von Frauen

Femtec ist ein Verein von Wissenschaftlerinnen, Ingenieurinnen und Expertinnen im MINT-Bereich, der sich unter dem Motto „Technikbegeistert. Vernetzt. Engagiert.“ für eine gleichberechtigte Arbeitskultur ausspricht. Vorgeschlagen vom ZONTA-Club ist Katrin de Buhr bei der Preisverleihung am 20. März in Berlin in der Kategorie „#DriveCareers – Karriere fördern“ nominiert und reiht sich damit in die Liste namhafter Finalisten aus ganz Deutschland ein. „Mir war die berufliche Förderung von Berufseinsteigern, aber auch Müttern besonders wichtig. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass speziell Mütter es schwer haben in Medienberufe zurückzukehren und langfristig Fuß zu fassen“, erzählt de Buhr. Nach verschiedenen beruflichen Stationen wurde aus der Grafikerin 2010 eine Gründerin – die DESIGNSTUUV ist innerhalb weniger Jahre vom Ein-Frau-Unternehmen zur größten Werbeagentur Ostfrieslands geworden. Heute bündelt das Team alle Leistungen der Kommunikation unter einem Dach und besteht aus 18 Mitarbeitern, wobei 15 davon Frauen sind. 

Breites Ausbildungsangebot und modernes Arbeitsverständnis

Verschiedene Ausbildungsberufe – auch in MINT-Bereichen wie der Programmierung – und moderne Konzepte zur Work-Life-Balance zeichnen das Arbeitsverständnis der DESIGNSTUUV aus. Die individuelle Betreuung und Förderung aller Mitarbeiter liegt Katrin de Buhr sehr am Herzen, weshalb sie in ihrer Firma auf transparente Kommunikation und neue Arbeitsmethoden setzt. Aber nicht nur beruflich setzt sich die 41-jährige für Frauen ein: als Ehrenamtliche für den Serviceclub ZONTA engagiert sich Katrin de Buhr für Frauenrechte und hilft Altersarmut von Frauen entgegenzuwirken. 

Un, wat gifft Neeis?

Kaum eine Branche ist so jung und bunt wie die Medienbranche – immer neue Trends, Entwicklungen und Möglichkeiten bieten Unternehmen wichtige Potentiale für mehr wirtschaftlichen Erfolg. Wir informieren Sie über alles, was nicht an Ihnen vorbeigehen sollte. Fachspezifisch. Aktuell. Durchdacht.

Folge uns auf

Was interessiert dich?

Archiv

Instagram

Unser neuestes Webprojekt