• Mo – Fr von 8.00 bis 17.30 Uhr
  • +49 (0) 49 41 – 980 99 18

Witschaftsecho No. 189

XING und LinkedIn – Warum Unternehmen hier jetzt ein Profil brauchen

Pling – neue Nachricht: “Ich möchte gerne Mitglied Ihres Netzwerkes werden!” Diese Mitteilung findet sich spätestens seit Corona vermehrt in unseren Posteingängen und zeigt den aktuellen Boom von LinkedIn und XING. Wenn über soziale Netzwerke gesprochen wird, fallen den meisten Menschen zunächst Facebook, Instagram und Twitter ein. Aber auch Business-Netzwerke wie LinkedIn oder XING sind Teil der großen Social Media Familie und heute längst aus ihren Kinderschuhen herausgewachsen. Wir erklären Ihnen, warum diese Plattformen auch für Unternehmen immer wichtiger werden und wie Sie die Netzwerke für Ihre Ziele nutzen.

XING und LinkedIn im Vergleich

Mit 18 Millionen Mitgliedern ist XING die größte Karriereplattform in der DACH-Region. XING eignet sich nicht nur für Personen, sondern ist auch für Unternehmen eine ideale Plattform, sich als Arbeitgeber:in zu positionieren und potenzielle Mitarbeiter:innen zu finden. Im Gegensatz zu XING ist LinkedIn international ausgerichtet und hat rund 700 Millionen Nutzer:innen auf der ganzen Welt. Lange Zeit stand LinkedIn in der deutschen Businesswelt im Schatten vom Platzhirsch XING – damit ist aber jetzt Schluss! Die Nutzerzahlen in Deutschland steigen momentan stark an und so manch einer mottet sein XING-Profil bereits ein und verweist stattdessen auf seine LinkedIn Präsenz. Höchste Zeit also als Unternehmen auf den “Jetzt registrieren”-Button zu klicken.

So können Unternehmen berufliche Netzwerke nutzen

Ob Kontaktdaten, Firmenbeschreibung, Stellenausschreibung oder aktuelle News – mit einem Unternehmensprofil können sich besonders KMUs nicht nur professionell darstellen, sondern auch neue Mitarbeiter:innen akquirieren und eine starke Arbeitgebermarke aufbauen. Der Schlüssel zum Erfolg ist in jedem Fall Interaktivität: Die Timeline ermöglicht Mitgliedern zu teilen, zu liken und zu diskutieren. Posts werden nicht nur den eigenen Kontakten angezeigt, sondern bei Likes oder Kommentaren auch dem Netzwerk des Kontaktes. Sichtbarkeit erlangt man also durch Aktivität. Durch regelmäßigen und relevanten Content zieht ein Unternehmen schnell die Aufmerksamkeit auf sich, kann mehr Traffic für die Website generieren, die Kundenbindung ausbauen und überzeugt potenzielle Mitarbeiter:innen und Geschäftspartner:innen von einer Zusammenarbeit. 

Das neue Zauberwort: Kampagne

Um alle Chancen der beruflichen Netzwerke zu nutzen, sollten Unternehmen verstärkt auf aussagekräftige Kampagnen setzen. Was Sie dazu brauchen? In erster Linie eine clevere und originelle Idee, die durch gekonnte Bild-/Textsprache im vollen Newsfeed Ihrer Zielgruppe auffällt. Auf diese Weise können Sie Ihre Themen optimal platzieren und mit WOW-Effekten z.B. neue Kunden gewinnen oder Azubis mit einer Social Recruiting Kampagne finden. 

Mehr dazu auf unserem Blog: https://designstuuv.de/blog/xing-und-linkedin/

 

Un, wat gifft Nees?

Kaum eine Branche ist so jung und bunt wie die Medienbranche – immer neue Trends, Entwicklungen und Möglichkeiten bieten Unternehmen wichtige Potentiale für mehr wirtschaftlichen Erfolg. Wir informieren Sie über alles, was nicht an Ihnen vorbeigehen sollte. Fachspezifisch. Aktuell. Durchdacht.

Folge uns auf

Was interessiert dich?

Archiv