• Mo – Fr von 8.00 bis 17.30 Uhr
  • +49 (0) 49 41 – 980 99 18

IHK Magazin Wirtschaft Ostfriesland & Papenburg

Die IHK widmet sich im Monat November dem Thema “Existenzgründung” im Magazin “Wirtschaft Ostfriesland & Papenburg” und interviewte hierfür Katrin de Buhr, Creativ Directorin der Werbeagentur DESIGNSTUUV:

Mit Herz und Verstand

„Existenzgründung ist kein Hexenwerk. Es bedarf nur ein wenig Mut und Fleiß.“ Kreativ-Unternehmerin Katrin de Buhr setzt sich für junge Existenzgründerinnen in der Region ein.

Ein Unternehmen zu gründen ist einfach. Dieses Unternehmen erfolgreich zu führen, ist deutlich schwieriger. Katrin de Buhr weiß, wovon sie spricht. 2010 gründete die Creativ Directorin ihre eigene Werbeagentur DESIGNSTUUV in Aurich. Mittlerweile besteht das mehrfach ausgezeichnete Team aus fünfzehn Frauen und zwei Männern.

„Nicht alle großen Unternehmen wurden in einer Garage gegründet – eine gemütliche Stube funktioniert genauso gut“, so de Buhr. Die Umstände sind nur das Beiwerk des eigentlichen Gründungsprozesses. „Wirklich wichtig ist, dass Gründerinnen und Gründer von ihrer Idee zu 110 Prozent überzeugt sind.“

Die Unternehmerin steht zu 110 Prozent hinter ihrer Agentur. Von Beginn an zeichnete sich ein Erfolgsweg ab. Schnell häuften sich die Auszeichnungen und Preise. Mit ihnen wuchs die Bekanntheit und die Aufträge kamen von alleine. Das Unternehmen wurde schnell größer und wuchs gemeinsam mit den Herausforderungen seiner Kunden. „Die Agentur ist mittlerweile schon fast mein größtes Kind geworden.“

Jedoch ist aller Anfang anspruchsvoll. Neben der bedingungslosen Unterstützung durch ihre Familie, half das Netzwerken in der Region. Heute wirbt die Unternehmerin für das Unternehmerinnen-Netzwerk Ostfriesland und das Unternehmertreffen Nordwest.

Junge Gründerinnen können durch einen Beitritt in das Unternehmerinnen-Netzwerk Ostfriesland private und berufliche Kontakte knüpfen. „Ostfriesland ist groß und die richtigen Ansprechpartner wollen erst einmal gefunden werden. Das Netzwerk kann in allen Fragen und Belangen der Existenzgründung eine Stütze sein“, sagt Katrin de Buhr.

Dennoch muss auch an den eigenen Verstand appelliert werden. Wenn die jeweilige Lebenssituation nicht zum Gründungsgedanken passt, sollte dieser auch nicht übers Knie gebrochen werden. „Es gilt, sich und seinem Gespür zu vertrauen und den richtigen Zeitpunkt abzupassen“, so de Buhr.

„Das Herz ist dabei der Kompass, der Verstand der Sexstant.“

Quelle: www.ihk-emden.deMagazin Wirtschaft Ostfriesland & Papenburg November 2020

 

Un, wat gifft Nees?

Kaum eine Branche ist so jung und bunt wie die Medienbranche – immer neue Trends, Entwicklungen und Möglichkeiten bieten Unternehmen wichtige Potentiale für mehr wirtschaftlichen Erfolg. Wir informieren Sie über alles, was nicht an Ihnen vorbeigehen sollte. Fachspezifisch. Aktuell. Durchdacht.

Folge uns auf

Was interessiert dich?

Archiv